Back to list

RIO+20

Wofür steht eigentlich "Rio+20"? 2012 findet in Rio de Janeiro, Brasilien, die UNO- Konferenz über nachhaltige Entwicklung statt. Die Gemeinschaft der Staaten wird insbesondere zu den Themen Grüne Wirtschaft, Armutsbekämpfung und institutionelle Rahmenbedingungen diskutieren.

Rio+20 ist der dritte Nachfolgegipfel der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung, die vor 20 Jahren in Rio de Janeiro abgehalten wurde.

Die Konferenz Rio+20 findet vom 20. bis 22. Juni 2012 ebenfalls in Rio statt. Die Abhaltung des Gipfels wurde Ende 2009 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen.

Schwerpunkte von Rio+20 sind die Themen Green Economy unter dem Aspekt der nachhaltigen Entwicklung und Armutsbekämpfung sowie institutionelle Rahmenbedingungen für nachhaltige Entwicklung. Sieben Teilbereiche sollen dabei höchste Priorität genießen: Angemessene Jobs, Energie, nachhaltige Städte, Ernährungssicherung und nachhaltige Landwirtschaft, Wasser, Ozeane und Katastrophenvorsorge.

Rio+20 ist als Weltgipfel auf höchster politischer Ebene mit tausenden Teilnehmern konzipiert. Neben den Staats- und Regierungschefs nehmen auch Vertreter des Privatsektors und von NGOs teil.

Wir freuen uns ganz besonders, dass einige Personen, die an der Konferenz teilnehmen, auch hier für uns berichten.

Clemens Mader, Philipp Schöffmann und Miroslav Polzer werden immer wieder live aus Rio berichten. Sie können deren Eindrücke und Updates über unseren Twitter Feed verfolgen! Folgen Sie uns auf Twitter, um immer die aktuellsten Infos zu erhalten!

Unser offizieller Twitter Kanal:

https://twitter.com/#!/OS4S_2012

Hier gehts zur offiziellen Seite der Rio Konferenz 2012:

http://www.uncsd2012.org/rio20/