Back to list

Die Woche auf OS4S

Lesen Sie in den Kurzportraits mehr über Ulrike Pröbstl von der BOKU Wien und die Künstlerin Bady Minck. Helmut Haberl spricht im ausführlichen Interview über die Kritik am IPCC und die Komplexität hinter der Bioenergie-Debatte. Außerdem: Fünf Fragen an Marc Reimann.

Ulrike Pröbstl ist Universitätsprofessorin an der Universität für Bodenkultur Wien für Landschaftsentwicklung, Erholung und Tourismus. Zudem führt sie ein freies Planungsbüro. Mehr über Ulrike Pröbstl finden Sie hier.

„Grenzenloses, barrierefreies, vernetztes Denken weltweit ermöglichen“ – so lautet das Motto der Regisseurin Bady Minck. 2013 wird ihr Film „MappaMundi“ fertig, der die Entwicklung der Erde in den letzten 700 Millionen Jahren beleuchtet. Näheres zu Bady Minck erfahren Sie in ihrem Kurzportrait.

Helmut Haberl arbeitet unter anderem als Lead-Autor beim Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC). Im ausführlichen Interview spricht er über gerechtfertigte und ungerechtfertigte Kritik am IPCC und wieso die Bioenergie-Debatte weitaus komplexer ist, als viele glauben.

„Handys, Laptops, Fernseher könnten gut wiederverwendet oder recycled werden“. Dieser Überzeugung ist Marc Reimann, Vorstand des Institut für Produktion und Logistik der Universität Graz. Mehr dazu erfahren Sie in den „5 Fragen an Marc Reimann“.

OpenScience4Sustainability wünscht Ihnen gute Unterhaltung!