Back to list

Buchtipp: Weiße Ware zwischen Ökologie und Ökonomie

Weiße Ware mit weißer Weste?

Keiner kommt an ihr vorbei: “Weiße Ware” findet sich in jedem Haushalt. In den vergangenen Jahrzehnten kann die Entwicklung der Kühlgeräte, Waschmaschinen oder Geschirrspüler beträchtliche Erfolge aufweisen: Energie- und Wasserverbrauch gingen deutlich zurück. Doch hat die Weiße Ware auch eine weiße Weste, wenn man sich ihren Lebenszyklus ansieht?

In ihrem Buch Weiße Ware zwischen Ökologie und Ökonomie. Umweltfreundliche Produktentwicklung für den Haushalt in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR fragt Sylvia Wölfel danach, wie die Produktentwicklung in Ost- und Westdeutschland verlief und liefert Argumente für nachhaltige Produktinnovationen. Sie trägt damit entscheidend zum Verständnis der technischen Entwicklung bei.