Back to list

Tamara Mitrofanenko

Tamara Mitrofanenko ist Doktorandin am Doktoratskolleg Nachhaltige Entwicklung (dokNE) an der Universität für Bodenkultur.

tamaramitrof2

Werdegang:
Tamara Mitrofanenko (Mag.) wurde 1983 in Pjatigorsk, Russland geboren. Ihr letztes Schuljahr verbrachte sie in einem FSA Stipendienprogramm in den USA und blieb dort für den Rest ihres Studiums. Dort absolvierte Tamara Mitrofanenko den BA in Umweltwissenschaften an der Universität Texas A&M, und den MA in Umweltpolitik am Bard Zentrum für Umweltpolitik (BCEP) in Annandale, New York. Sie kam 2007 nach Europa, um bei der UNEP an Kooperationen im Umweltbereich mit Regionen Kaukasus und Karpaten zu arbeiten.

Tätigkeit:
Tamara Mitrofanenko (MA) ist Doktorandin am Doktoratskolleg Nachhaltige Entwicklung  (dokNE) an der Universität für Bodenkultur. Sie dissertiert zum Thema „Generationenübergreifende Lernen als Instrument für eine nachhaltige Entwicklung in ländlichen Bergregionen“. Tamara verbindet ihr Studium mit einer Beratung für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), Büro Wien – Interim Sekretariat der Karpatenkonvention und der Zoi Environment Network.

Links:
DokNE
ISCC
zoi environment network

 Schwerpunkte:

  • Kooperation im Umweltbereich in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung in den ländlichen Regionen
  • Aufbau von Kompetenzen im Umweltbereich