Back to list

Stefan Hoyer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Geologischen Bundesanstalt

Hoyer

„Wir müssen neuen Technologien ohne Ressentiments gegenübertreten und möglichst gesamtheitliche Ansätze finden, um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.“

Stefan Hoyer (Mag.) ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Geologischen Bundesanstalt. Im Herbst beginnt er an seiner Dissertation an der Uni Wien zu schreiben.

Geboren wurde Stefan Hoyer 1981 in Wien. Nach seinem Abschluss in Geophysik an der Universität Wien 2011 nahm er eine Anstellung an der Geologischen Bundesanstalt im Bereich der Geothermie an. Derzeit arbeitet Stefan Hoyer an den Projekten „GEOSOL – Erfolgsfaktoren für solare Mikrowärmenetze mit saisonaler geothermischer Wärmespeicherung“ (Sparkling Science) und „TRANSENERGY – Transboundary Geothermal Energy Resources of Slovenia, Austria, Hungary and Slovakia“ (EU Central Europe).

Links:

Stefan Hoyer auf der Homepage der Universität Wien
Website von TRANSENERGY
Sparkling Science / GEOSOL
Geologische Bundesanstalt

Schwerpunkte:

  • Geothermie im Allgemeinen
  • Numerische Simulation gekoppelter Hydrothermaler Systeme

Interessante Highlights aus dem Forschungsgebiet:

  • S. Hoyer, M. Bottig, F. Zekiri, M. Fuchsluger, G. Götzl, G. Schubert and A. Brüstle: Geological and geothermal 3D modelling of the Vienna Basin, Austria – pilot area of the project TRANSENERGY. Geophysical Research Abstracts Vol. 14, EGU2012-11995-1, 2012; EGU General Assembly 2012
  • S. Hoyer, G. Götzl and P. Biermayr: Geosol – Simulating Seasonal Solar Heat Storage in the Underground Based on Transient 3D Modeling. COMSOL user Conference, Stuttgart, Germany October 26-28, 2011