Back to list

Mathias Kirchner

WIssenschaftlicher Projektmitarbeiter am Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (INWE)

Mathias Kirchner

Werdegang:
Mathias Kirchner (DI) wurde 1985 in Korneuburg geboren. Er studierte Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur Wien (Bachelor, Abschluss 2008) und absolvierte 2011 das internationale Masterprogramm Natural Resources Management and Ecological Engineering an der Universität für Bodenkultur Wien sowie der Lincoln University in Neuseeland. Während  seiner Studienzeit war er an der Universität für Bodenkultur Wien auch als Tutor am Institut für angewandte Statistik und EDV und am Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung tätig.

Tätigkeit:
Derzeit ist er wissenschaftlicher Projektmitarbeiter am Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (INWE) und Doktorand im Doktoratskolleg Nachhaltige Entwicklung (dokNE) – beides an Universität für Bodenkultur Wien. Sein Forschungsprojekt setzt sich mit den Auswirkungen des Klimawandels, sowie der Agrar- und Handelspolitik auf die Nachhaltigkeit der Landnutzung in Österreich auseinander. Sein Hauptbetreuer ist Prof. Dr. Erwin Schmid, Leiter des Instituts für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung.

Links:
dokNE
Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
BOKU Forschungsportal

 Schwerpunkte:

  • Umwelt- und Ressourcenökonomie
  • Agrarökonomie
  • Landnutzungsmodellierung
  • Klimawandel
  • Agrar- und Handelspolitik
  • Nachhaltige Landnutzung

 Interessante Highlights aus dem Forschungsgebiet

  • Kirchner M., und Schmid E., 2012. How do agricultural trade policies affect the regional environment? An integrated analysis for the Austrian Marchfeld region. Vortrag anlässlich der 52. Jahrestagung der GEWISOLA „Herausforderungen des globalen Wandels für Agrarentwicklung und Welternährung“, Universität Hohenheim, 26. bis 28. September 2012 http://purl.umn.edu/137160