Back to list

Martin Gerzabek

Rektor der Universität für Bodenkultur Wien

Gerzabek

„Mein Wunsch wäre, die Themen der Nachhaltigkeit nicht als Schlagworte zu verwenden, sondern zu einer Handlungsgrundlage für politische Entscheidungen zu machen“

Martin Gerzabek (Univ.-Prof. DI Dr. DDDr. h.c.) ist Professor für Ökotoxikologie und Isotopenanwendung sowie Rektor der Universität für Bodenkultur Wien. Unter anderem ist er Mitglied der Gentechnikkommission, des Österreichischen Vereins für Altlastenmanagement und Gründungsmitglied des Zentrums für Risiko- und Krisenmanagement (ZRK).

Zunächst galt Martin Gerzabeks Aufmerksamkeit der Pflanzenernährung. Mit der Zeit verschob sich sein Forschungsschwerpunkt allerdings in Richtung Bodenkunde. Schließlich landete er bei der Umwelttoxikologie. 2001 wurde er Universitätsprofessor für Umwelttoxikologie und Isotopenanwendung am Institut für Bodenforschung.

In den darauffolgenden Jahren folgte eine Karriere als stellvertretender Institutsvorstand (2002–2010), Vizerektor für Forschung (2003–2010) und schließlich als Rektor der BOKU Wien (seit 2010). 2011 wurde ihm von drei Universitäten die Ehrendoktorwürde verliehen.

Link:

Schwerpunkte:

  • Radioökologie
  • Organische Bodensubstanz und Humuschemie
  • Verhalten von Schwermetallen, Radionukliden und organischen Schadstoffen im Boden; Methoden der Sanierung kontaminierter Standorte