Back to list

Ika Darnhofer

Assoziierte Professorin am Institut für Agrar- und Forstökonomie

Darnhofer

„Nachhaltigkeit braucht eine engagierte Zivilgesellschaft!“

Ika Darnhofer (Assoc. Prof. Dr.) ist assoziierte Professorin am Institut für Agrar- und Forstökonomie der Universität für Bodenkultur Wien. Ihre Karriere bezeichnet sie als „verschlungenen Weg“, bei dem sie einige „Seitenarme“ ausgelotet habe. In den 90er Jahren arbeitete sie unter anderem als Mitarbeiterin des ILRI (International Livestock Research Institute) in Addis Abeba, Äthiopien, sowie als Konsulentin beim Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten in der Entwicklungszusammenarbeit. 2006 habilitierte sie sich im Fach Betriebswirtschaft.

Im Laufe ihres beruflichen Werdegangs erhielt Ika Darnhofer mehrere Preise, darunter den Preis der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie 2002. Zu ihren Schwerpunkten gehören die Agrarökonomie, Entwicklungshilfe, landwirtschaftliche Betriebswirtschaft sowie empirische Sozialforschung.

„Mich interessiert Veränderung und wie Menschen damit umgehen“, sagt Ika Darnhofer über sich selbst. „Das ist in der Nachhaltigkeit sehr wichtig, aber in vielen wissenschaftlichen Ansätzen eher untergeordnet.“

Links:

Schwerpunkte:

  • Agrarökonomie
  • Entwicklungshilfe
  • Landwirtschaftliche Betriebswirtschaft
  • Empirische Sozialforschung