Back to list

Helmut Haberl

Außerordentlicher Professor für Humanökologie an der Alpen-Adria Universität

Helmut Haberl_2klein

„Hütet Euch vor Schein-Lösungen, die die Probleme nur verschlimmern“

Derzeit ist Helmut Haberl (Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr.) außerordentlicher Universitätsprofessor für Humanökologie an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Er ist lead author für das Kapitel „Agriculture, Forestry and Other Land Use“ in der Arbeitsgruppe III für den 5. Sachstandsbericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) und convening lead author für das Kapitel Land- und Forstwirtschaft, Wasser, Ökosysteme und Biodiversität für den „Austrian Assessment Report 2013“ des Austrian Panel on Climate Change (APCC).

Nach dem Abschluss eines Biologie- und Mathematikstudiums folgte das Doktorat in Ökologie. 2001 habilitierte sich Helmut Haberl in Humanökologie. Zu seinem Forschungsgebiet ist er über sein Engagement in der Ökologiebewegung gekommen.  Zu seinen Forschungsfeldern zählen unter anderem Energie, Landnutzung, Theorien der Gesellschaft-Natur-Interaktion und sozialökologische Langzeitforschung.

Link:

Wissenschaftlicher Werdegang von Helmut Haberl

Schwerpunkte:

  • Energie und Gesellschaft
  • Klimawandel
  • Integrierte Landsystem-Forschung
  • Bioenergie
  • Nachhaltigkeit und Gesellschaft-Natur-Interaktion
  • Sozio-ökologische Landzeitforschung (LTSER)
  • Menschliche Aneignung von Nettoprimärproduktion (HANPP)