Back to list

Franz Sinabell

Stellvertretender Leiter des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung

FranzSinabell

„Die Beschäftigung mit Nachhaltigkeit führt uns vor Augen, wie abhängig wir von einer intakten Natur sind“

Franz Sinabell (DI Dr.) ist stellvertretender Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO), hat einen Lehrauftrag an der Universität für Bodenkultur und arbeitet mit wechselnden Teams aus unterschiedlichen Disziplinen. Zu seinen Schwerpunkten zählen die Agrarpolitik, Umweltökonomie und Naturgefahren.

Als Teilnehmer des IIASA-Young-Scientists-Summer-Programms bekamen Franz Sinabell und seine Kollegin Irene Lucius – sie arbeitet nun bei Global 2000 – die Empfehlung, das Thema nachhaltige Landwirtschaft zu bearbeiten. Nachdem er in einer landwirtschaftlichen Fachzeitung dazu einen Artikel verfasst hatte, erhielt er den Preis „Die Grüne Feder“, der ihm vom damaligen Landwirtschaftsminister Franz Fischler überreicht wurde. Seither hat ihn das Thema nicht mehr losgelassen.

Links:

Wissenschaftlicher Werdegang von Franz Sinabell
Schwerpunkte:

  • Agrarökonomie und Agrarpolitik
  • Umwelt- und Ressourcenökonomie
  • Analyse von Naturgefahren