Back to list

Muzaffar Ali

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Austrian Institute of Technology

Muzaffar_Pic (3)

Muzaffar Ali (MSc.) ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Austrian Institute of Technology (AIT) sowie Assistenzprofessor an der University of Engineering & Technology Taxila (UETT), Pakistan.

Muzaffar Ali wurde 1979 in Wah Cantt, Pakistan, geboren. Nach seinem Bachelor in Maschinentechnik 2003 an der University of Engineering & Technology Taxila (UETT) absolvierte er ebenda ein Masterstudium in Thermal System Engineering. 2008 begann er mit seinem Doktoratsstudium, seit 2010 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am AIT im Geschäftsbereich Sustainable Building Technologies. Seine derzeitigen Aktivitäten konzentrieren sich auf simulationsbasierte Optimierungen von Heizungs-, Ventilations- und Air-Conditioning-Systemen (HVAC).

Darüber hinaus lehrt Muzaffar Ali seit 2004 an der UETT, zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, dann als Dozent und seit 2008 als Assistenzprofessor. Neben dem Abhalten von Lehrveranstaltungen und der Betreuung akademischer Arbeiten war Muzaffar Ali dabei in diversen Forschungsprojekten involviert, unter anderem auch zum Thema solarbetriebener Klimaanlagen.

Links:

Sustainable Building Technologies am AIT
University of Engineering and Technology Taxila

Schwerpunkte:

  • HVAC-Systeme, Steuerungsmodellierung und Simulation
  • Modellbasierte Optimierung
  • Thermal Engineering systems
  • Technologien der erneuerbaren Energien, Solares Air-Conditioning

Interessante Highlights aus dem Forschungsgebiet

  • Die Energienachfrage im Gebäudesektor ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich angestiegen. Gemäß der verfügbaren Statistiken nahm 2008 der Gebäudesektor 21 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs in Anspruch. Innerhalb der EU waren es 2009 sogar 40 Prozent.
  • Mit rund 60 Prozent des Gesamtenergie-Verbrauchs von Gebäuden sind Heizungs-Lüftungs-Klimasysteme dafür hauptverantwortlich.
  • Die Optimierung von HVAC-Systemkonfigurationen könnte maßgebliche Energieeinsparungen bewirken.
  • Der Ansatz der simulationsbasierten Optimierung könnte sich beim Planungsprozess für die Wahl des optimalen HVAC-Systems als sehr vorteilhaft erweisen.
  • Erneuerbare Energiequellen sind erwiesenermaßen die klare Wahl für HVAC-Systeme, um die Abhängigkeit von konventionellen Brennstoffen zu reduzieren.