Nachhaltigkeit in der Lehre an der AAU Klagenfurt

Zentraler Studienbereich Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitszertifikat

Nachhaltige Entwicklung studieren
Ein Zertifikat für Nachhaltige Entwicklung kann als Zusatzqualifikation ab dem Studienjahr 2012/13 an der Alpe Adria Universität Klagenfurt (AAU) erworben werden. Zweck des Zertifikates ist es, Studierenden, die sich im Rahmen ihres Studiums intensiv mit diesem hochkomplexen und gesellschaftlich relevanten Themenbereich auseinandersetzen, die Möglichkeit zu geben, den Erwerb der hierfür erforderlichen Kompetenzen nachweisen zu können.

Im verpflichtenden Grundmodul (12 ECTS, Wahlfachmodul Nachhaltige Entwicklung) werden verschiedene disziplinäre Aspekte der Nachhaltigkeit aus Sicht ausgewiesener ExpertInnen aller Fakultäten der AAU vermittelt, um verschiedene Ansätze erkennbar zu machen und die TeilnehmerInnen anzuregen, sich kritisch mit dem Begriff und dem Konzept der Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Nachhaltige Entwicklung – Nachhaltige Entscheidungen

Klimawandel, Verknappung natürlicher Ressourcen, Zerstörung der Lebensgrundlagen sowie die Zunahme von Migrationsbewegungen und kriegerischen Konflikten sind auch Folgen einer verschwenderischen Kultur von 25% der Menschen auf Kosten von 75% der Weltbevölkerung. Wege zu einem anderen Umgang mit Natur und Mensch sind gesucht.
Nachhaltigkeit bedeutet, mögliche langfristige Folgen von Entscheidungen zu antizipieren und diese in der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen. Dies erfordert Sachkenntnis, Prozesskompetenzen und auch eine (selbst-)bewusste politisch-ethische Grundhaltung als StaatsbürgerIn und ErdenbewohnerIn.

Weitere Infos finden Sie hier:  Folder Zertifikat Nachhaltigkeit

Wahlfachmodul Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltige Entwicklung studieren

  • Fakultätenübergreifendes Wahlfachmodul
  • Nachhaltige Entwicklung als kulturell-gesellschaftliche Herausforderung mit Widersprüchen umzugehen
  • Praxis- und Forschungsbezug (jedes Studienjahr ein anderes Schwerpunktthema)
  • Kernmodul für den Erwerb des Nachhaltigkeitszertifikats

Zielsetzung
Klimawandel, Verknappung natürlicher Ressourcen, Zerstörung der Lebensgrundlagen sowie die Zunahme von Migrationsbewegungen und kriegerischen Konflikten sind auch Folgen einer verschwenderischen Kultur von 25% der Menschen auf Kosten von 75%, der Weltbevölkerung. Wege zu einer anderen Kultur im Umgang mit Natur und Mensch sind gesucht. Nachhaltigkeit bedeutet, mögliche langfristige Folgen von Entscheidungen zu antizipieren und diese in der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen. Dies erfordert Sachkenntnis (hier kommt wissenschaftlicher Forschung eine besondere Aufgabe zu), aber auch eine (selbst-)bewusste politisch-ethische Grundhaltung als StaatsbürgerIn und ErdenbewohnerIn.

Forschungswerkstatt
Die als Forschungswerkstatt organisierte Lern-Veranstaltung ermöglicht neue Formen des Lernens, der kritischen Reflexion und des Forschens nach inter- und transdisziplinären Prinzipien.

Weitere Infos finden Sie hier: Wahlfachmodul Nachhaltige Entwicklung